Der mops-block bietet Gelesenes, Gehörtes, Gesehenes aus Orten, an denen mit Recht oder vom Recht gehandelt wird: Universität, Theater, Akademie, Kino, Literatur, Gericht, Verwaltung, Presse, Parlament etc.
Notiert wird das Flüchtige am Rechts-Geschäft, Flurgeflüster, Kantinengespräche, Marginales, Banales, Nichtgrundsätzliches, Ein- und Zugefallenes - Tagebuch und Meinung der Blocker und ihrer Gäste.

separator

Der Bayreuther Casus entschwindet allmählich der öffentlichen Aufmerksamkeit. Der Bundespräsident und Griechenland halten alle in Atem. Die Europäer erinnern sich trotz schwacher Memorialkultur langsam an die Bedeutung des Ausdrucks graeca fides im mittelalterlichen Handelsverkehr, und den bundespräsidialen Geschäftchen, Schnäppchen, Ersparnissen, Nutznießungen etc. nachzuspüren, macht den Journalisten viel mehr Spaß als die mühsame Suche nach abgeschriebenen oder teilabgeschriebenen Sätzen.

Die causa Guttenberg hat das akademische System offenbar gewaltig erschüttert. Es war doch wesentlich mehr als der Umstand, daß ein Abschreiber erwischt wurde und seinen "Fehler" mit dem Vorerst-Rücktritt gebüßt hat. Der Bayreuther Ex-Dr. dringt als Zitatenspender, Anekdotenlieferant, Witzfigur, Schreckgespenst und historisches Exempel in die Volkskultur ein wie einst Nero und sicher bald auch der gerade amtierende Wulff.

Heute ging mir ein längeres Lesestück eines Anonymus zu, der eine erste novellenhafte Auswertung des Bayreuther Ereignisses unternommen hat. Da ich es nicht ohne Vergnügen las, soll es ins Tagebuch.Vielleicht freuen sich dann auch andere und mehr. Die hier publizerte Fassung findet sich verändert und erweitert unter Plagiarius III.
Assistentinnen haben die Aufgabe, diejenigen, denen sie assistieren, vor Misshelligkeiten zu bewahren, sie auf ihre beschränkte Kapazität diskret hinzuweisen und Wissens- und Bildungslücken effektiv aufzufüllen bzw. zu verhüllen. Außerdem sollte der gute Assistent sich die unauffällige Aufklärung des Assistierten angelegen sein lassen. Vera Finger ist in dieser Beziehung unermüdlich und schreibt mir folgendes: 

That shit ain't right

In der Wissenschaft hat das Englische das Deutsche aufgefressen. Das ist nicht neu und auch keine Tragödie. Schließlich haben wir diesen Vorgang durch unsere Torheiten und Gemeinheiten im 20. Jahrhundert auf eifrigste befördert und auch endlich durchgesetzt. Im 19. Jahrhundert noch war die Wissenschaft eine weitgehend deutsche Angelegenheit.