Der mops-block bietet Gelesenes, Gehörtes, Gesehenes aus Orten, an denen mit Recht oder vom Recht gehandelt wird: Universität, Theater, Akademie, Kino, Literatur, Gericht, Verwaltung, Presse, Parlament etc.
Notiert wird das Flüchtige am Rechts-Geschäft, Flurgeflüster, Kantinengespräche, Marginales, Banales, Nichtgrundsätzliches, Ein- und Zugefallenes - Tagebuch und Meinung der Blocker und ihrer Gäste.

separator

Das Rila-Kloster
Aus Anlass einer Bulgarienreise
Wer eine Reise unternimmt, sollte sich vorbereiten. Ich wollte nach Bulgarien fahren. Weil ich mich viel mit Byzantinistik beschäftigt habe und Bulgarien mit Byzanz eine lange und blutige Geschichte teilt. Außerdem hatte ich das (kürzlich auf Bulgarisch, leider immer noch nicht auf Deutsch erschienene) Buch von Jani Kirov gelesen - gedankenreiche, feinziselierte und sanft ironische bulgarische Rechtsgeschichten. Jetzt ist Bulgarien Mitglied der Europäischen Union.

Magnus
Magnus ist gegangen. Er war ein guter Hund. Bruder von Cara, aus demselben Wurf. Zwei Jahre hat er seine Schwester überlebt. Er war kräftiger (26 kg) und hatte wesentlich kürzere Ohren, ein Mangel, den er durch einen prächtig geformten Hundekopf kompensierte. Gutmütig und weniger gewitzt als seine kluge, aber sehr furchtsame Schwester, verbarg er in seinem muskulösen, schwarzglänzenden Körper ein zartes Gemüt, ständig bereit nach den menschlichen Wünschen Ausschau zu halten und ihnen, soweit es einem Hund möglich ist, entgegenzukommen.

benjamin
Vor fünf und etwas mehr Jahren saßen Dieter Simon, Rainer Maria Kiesow und Benjamin Lahusen auf Einladung von Regina Ogorek in Zürich auf der Sonnenterrasse der Forstmoser/Ogorekschen Seevilla und parlierten, wie meist, über den Zustand von Recht, seine Theorie, die Wissenschaft und deren Vertreter. Dazu gibt und gab es schon immer viel zu sagen. Spontanes und Durchgekautes, Neues und Altes.

Dieter Grimm


Dieter Grimm hat kürzlich in Berlin an der Humboldt Universität einen Vortrag gehalten. Sein Titel: Rechtswissenschaft und Nachbarwissenschaften. Ein Déjà-vu denke ich und beeile mich dem befreundeten Redner zu lauschen.