Theo-Ulrich Ludwig von Eichenbach, der Anonymus mit der zuckersüssen und nur leicht giftigen Suada könnte verstorben sein. Es finden sich Andeutungen von letaler Migräne, Ess- und Verdauungsstörungen (mit entsprechenden Gegenphantasien: siehe Sahnetorte!). Vor einiger Zeit hat er mir eine, wie er versicherte, letzte Erweiterung und Verbesserung seiner Karl Theodor-Studien geschickt. Ich habe sie auf Eis gelegt, weil ich seiner Schlußstrichbeteuerung keinen rechten (linken?) Glauben schenkte und befürchtete einem Karl Theodor-Bandwurm ausgesetzt zu werden, der mir mein Tagebuch ruiniert und zudem - da er Lektüre verlangt, zunehmend Langeweile verbreitet. Aber er hat sich nicht mehr gerührt, so daß ich meinerseits gerührt ob dieser unschicklichen Verdächtigung eines doch nicht unverdienten Mannes sein politisches Testament doch las und es jetzt unverzüglich als - wenn auch nicht im Mommsenschen Format - beherzigenswert publik mache.